LG Obersee hält sich in der Nationalliga C

Bei den Schweizer Vereinsmeisterschaften (SVM) sicherten sich die Männer der LG Obersee den fünften Platz in der Nationalliga C. Erstmals an einer SVM überhaupt war auch ein Frauen-Team am Start.

Die Herren-Mannschaft der LG Obersee trat bei den Vereinsmeisterschaften mit dem Ziel an, den Platz in der dritthöchsten Liga zu verteidigen. Aufgrund personeller Engpässe war dies in diesem Jahr keine Selbstverständlichkeit. Beispielsweise konnten im Stabhochsprung keine Athleten an den Start geschickt werden, da schlicht keine Springer zur Verfügung standen. Auch über 3000 m vertrat nur ein Athlet die Farben der LGO.

Dank guten Einzelleistungen gelang der Ligaerhalt in Hochdorf trotzdem relativ komfortabel. Unter den acht gestarteten Mannschaften belegte die LG Obersee punktgleich mit der viertplatzierten LG Unterwalden den fünften Rang. Für die besten Einzelresultate war Hugo Santacruz bemüht. Der 800-m-Spezialist und Mitglied des Nationalteams siegte über 400 m (48,18 Sekunden) und 800 m (1:51,94 Minuten) deutlich und sicherte dem Team so die Maximalpunktzahl.

Erfreulich war auch der Umstand, dass zum ersten Mal im über 25-jährigen Bestehen der LG Obersee die SVM mit einer Frauen-Mannschaft beschickt werden konnte. Dies war nicht zuletzt dank Zuwachs im Nachwuchs-Bereich möglich. In der Regionalliga A belegten die LGO-Frauen den sechsten Rang.